BIM-BAM-BINI® . Akademie für Kreativität & Persönlichkeitsentwicklung . Gabriele Kubitschek. 2017
BIM-BAM-BINI®
Presse                              
Bad Birnbach.
"Kunst aus Kinderhand und Kindermund“ - mit diesem Thema beschäftigen sich im laufenden Jahr die Erzieherinnen und Pflegerinnen des Kindergartens mit ihren 80 Schützlingen. Mitmachen dürfen alle Mädchen und Buben, auch wenn sie noch unter drei Jahre alt sind. Sie machen es so wie Tolstoi es ausdrückt: „Wir machen die Welt durch unsereTaten bunt. Jeder von uns ist im Grunde ein Künstler.“Laufend werden die verschiedensten Techniken ausprobiert und entstandene Werke präsentiert.

Das pädagogische Personal lässt dabei den Kindern viel Freiraum, damit sie ihre Kreativität entwickeln können. So werden den Kindern die unterschiedlichsten Materialien wie Papiere, Farben oder Kleister angeboten. Zu Einzel-, Partner- und Gruppenarbeiten werden die Kinder angeregt, und so weitete sich im Laufe des Jahres die Kreativität aus, weiß Kindergartenleiterin Anna Engleder. „Wir verbinden mit der Kreativitätsförderung auch die Sprachförderung.“ Die Kinder sollen nicht nur ausdrucksstärker, sondern auch selbstsicherer werden.Dazu sollen das motorische Geschick und das Sprach- und Kommunikationsverhalten, vor allem bei den Gruppenarbeiten, positiv beeinflusst werden.
Dieses frohe Schaffen hat noch einen weiteren Anreiz bekommen: Die Malerin Gabriele Kubitschek aus München hat bereits im Herbst Kontakt mit dem Kindergarten Bad Birnbach aufgenommen und mitgeteilt, dass sie im April eine Ausstellung im Artrium startet. Statt einer Vernissage entschied sie sich für einen Workshop mit den Schulanfängern. Voller Freude und Begeisterung sagte das Kindergartenpersonal sofort zu. „Diese Aktion ist eine große Bereicherung für unser Projekt“, so Anna Engleder.

Mit Spannung erwarteten die Schulanfänger die Künstlerin im Mehrzweckraum, der in ein Atelier umgewandelt wurde. Staffeleien, Leinwände, Farben, Malkittel - alles lag bereit. Dann ging es unter fachkundiger Anleitung frisch ans Werk, wobei die Kinder ihrer Fantasie freien Lauf lassen konnten. In kürzester Zeit entstanden bemerkenswerte Kunstwerke.

Die Ausstellung „Im Frühling“ von Gabriele Kubitschek im Artrium dauert bis zum 30. April und kann täglich während der Öffnungszeiten besichtigt werden. Auch im Kindergarten stehen weitere Aktionen an. Zwischen Ostern und Pfingsten gestalten alle Kinder zusammen ein Mosaik für die Sommerhalle. Das 40. Jahr seit Bestehen dieses Gebäudes soll mit einem Sommerfest am 25. Juni gefeiert werden. Da wollen die Kiga- Kinder dann all ihre kreativen Ergebnisse präsentieren. - vg

Einen Workshop zog Künstlerin Gabriele Kubitschek (hinten 2. von links) mit den Kindergartenkindern auf. Mit dabei waren ( von links) Alexander Feldl vom Förderverein, Bürgermeister Josef Hasenberger, Kindergartenleiterin Anna Engleder und Georg Friedenberger von der Kurverwaltung. - Foto: Gröll jun.
"Workshop statt Vernissage
Münchner Künstlerin unterstützt Projekt des Kindergartens - Ausstellung im Artrium bis 30. April".

Ausstellung „Kinderkunst“ in der Stadtbibliothek Ramersdorf (5.9.2011) Von Donnerstag, 8. September, bis zum Mittwoch, 26. Oktober,zeigt die Kindertagesstätte an der Kirchseeoner Straße 9 die Ausstellung „Holz, Lehm, Kieselstein – Kinderkunst im öffentlichen Raum“ in der Stadtbibliothek Ramersdorf.

Gezeigt werden Fotos, Exponate und Bilder,die 45 Kindergartenkinder unter der Leitung der Künstlerin und Pädagogin Gabriele Kubitschek erstellten. Von April bis Juli begleitete der „Zwerg Willi“ die Kinder bei ihren Erkundungen im Wilrampark und den anschließenden kunstpädagogischen Aktivitäten. Die Soziale Stadt Ramersdorf/ Berg am Laim, der BildungsCent e.V. und der Elternbeirat der „Pressezwergerl“ der Süddeutschen Zeitung sponserten das Projekt.

Am Mittwoch, 26. Oktober, um 16 Uhr, findet die Finissage zum Abschluss der
Ausstellung statt. Alle Interessierten sind dazu in die Stadtbibliothek Ramersdorf
herzlich eingeladen. Die Öffnungszeiten der Ausstellung in der Stadtbibliothek Ramersdorf, Führichstraße 43, sind von Montag bis Freitag von 10 bis 19 Uhr und am Mittwoch von 14 bis 19 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Erreichbar ist die Bibliothek mit der U2 und den Bussen 55, 144, 155 (Haltestelle
Ramersdorf) und dem Bus 145 (Haltestelle Karl-Preis-Platz).
aus der Münchner Rathaus Umschau, Montag, 5. September 2011
Ausgabe 168, muenchen.de/ru
FACHFORTBILDUNG
I M P R E S S U M
AUS DEM GÄSTEBUCH !
   
Teilnehmer*Innen Feedback
Wir sind Anbieter
bei WiFF der Weiterbildungsinitiative für Frühpädagogische Fachkräfte.

Qualifizierung, Weiterbildung, Coaching für pädagogisches Fachpersonal und Führungskräfte